Therapieablauf

Therapieablauf

Als Tierphysiotherapeutin arbeite ich eng mit Tierärzten zusammen. Tiere mit Erkrankungen des Bewegungsapparates, neurologischen Störungen und Wachstumserkrankungen benötigen häufig neben und nach der tiermedizinischen Behandlung physiotherapeutische Maßnahmen um wieder vollständig zu rehabilitieren.

Auf tierärztlichen Rat oder wenn Sie eine physiotherapeutische Behandlung für Ihren Hund wünschen, wenden Sie sich an mich. In der Regel besteht aufgrund der Vorgeschichte Ihres Hundes dann bereits eine tierärztliche Diagnose, auch ein Röntgenbild ist häufig bereits vorhanden. Dies sind für mich wichtige Ansatzpunkte, die ich zur Erstellung meines Therapieplans gern miteinbeziehe. Selbstverständlich führe ich zudem eine eigenständige physiotherapeutische Befundung durch.

Beim ersten Termin wird eine ausführliche Anamnese durchgeführt, und es findet eine Erstuntersuchung Ihres Hundes statt. Dann wird ein erster Therapieplan erstellt, der mit Ihnen ausführlich besprochen wird. Eine erste physiotherapeutische Behandlung findet ebenfalls bereits beim ersten Termin statt. Der erste Termin nimmt aufgrund der Erstanamnese mindestens 1 – 1 1/2 Stunden Zeit in Anspruch, die folgenden Termine dann je nach Therapieart ca. 30 – 60 Minuten.

Bestimmte Übungen sollten täglich durchgeführt werden. Deshalb erhalten Sie als Besitzer einen kleinen Therapieplan ausgehändigt, so dass Sie mit Ihrem Hund zu Hause weitertrainieren können.